8.jpg

Sen2 Kreisliga CI 4.Spieltag DJK Paderborn - TuS Altenbeken

 

Unsere Zweite spielte gestern ebenfalls gegen Altenbeken. Hier war die Reserve am Goldgrund zu Gast. Gestärkt vom ersten Saisonsieg gegen Marienloh traten die DJK`ler selbstbewusst auf und konnten bereits in der 4. Minute die Führung markieren. Fabian Ludwig stand nach einem schnell ausgeführten Freistoß ganz alleine vor’m Torwart und hatte kein Problem den Ball an diesem vorbeizuschieben. Nur 12 Minuten später, in der 16. Minute konnte sich Michi Breit auf der rechten Außenbahn durchsetzen und den Ball von der Grundlinie aus quer durch den 16er spielen. Auf der anderen Seite stand dann Jonas Lawniczak, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Statt nachzusetzen begann die DJK jedoch ab der 30 Minute zunehmend Fehler zu machen und erhielt in der 38. Minute die Quittung, als es nach einem durcheinander im eigenen 16er dann auch klingelte. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

 

Da die Gäste auf den Ausgleich drängten, wurde der zweite Durchgang immer ruppiger und bot aufgrund der Altenbekener Offensive mehrere gute Konterchancen, die nicht genutzt werden konnten. In der 65. Minute passierte der Hintermannschaft der DJK dann ein Fehler: ein Rückpass zum Torwart kam nicht so gut an, wie er sollte. Der Verteidiger Martin Erdmann schirmte daraufhin den Ball mit seinem Körper für den Torwart ab und drückte dabei einen Gegner weg. Für viele eine völlig normale Situation, für den Unparteiischen hingegen leider eine klare rote Karte sowie Strafstoß.

 

Trotz dieser unnötigen Doppelbestrafung hatte die DJK Glück im Unglück: denn der darauffolgende Strafstoß wurde von den Altenbekenern mit voller Wucht an das Lattenkreuz gehämmert und sprang vom Tor weg. In Unterzahl mobilisierte die DJK dann ihre Kräfte und spielte weiter, als ob nichts gewesen wäre. Die Jungs machten vorne Druck und wurden schlussendlich auch belohnt. Da Nessar Afghanyar den Torwart nach einem Rückpass gut angelaufen hat, spielte dieser einen Fehlpass direkt auf den Fuß von Shermin Bariki. Dieser nahm die Vorlage dankend an und verwandelte in der 83. Minute sicher zum verdienten 3-1 Endstand für die DJK.

 

Mit diesem Sieg konnte sich die DJK auf den 7. Platz der Tabelle vorarbeiten und steht sicher im Mittelfeld mit Blick nach oben. Nach dem schlechten Saisonstart im Vorjahr ist dies ein positives Zeichen der Mannschaft – weiter so!

 

Hier habt ihr ein Paar Eindrücke vom Spiel: (Alle Fotos gibt es hier)

 

In der kommenden Woche kommt der SV Eintracht Paderborn an den Goldgrund, da das Heimrecht kurzfristig getauscht werden musste. Der Vorjahresabsteiger aus der Kreisliga B steht nach 3 sieglosen Spielen noch mit 0 Punkten und einem Torverhältnis von 2:13 dar. Der Gegner sollte jedoch definitiv nicht unterschätzt werden, da sich die DJK gegen Teams aus dem Tabellenkeller regelmäßig sehr schwer tut.

 

Sen1 Kreisliga A 4.Spieltag DJK Paderborn - TuS Altenbeken

 

Am gestrigen Sonntag standen sich mit der DJK SSG Paderborn und dem TuS Altenbeken die beiden Vorjahres-Aufsteiger der Kreisliga B Nord gegenüber. In einem eher mäßigen Spiel auf hohem Niveau blieben Torchancen aufgrund zwei gut stehender Abwehrreihen leider größtenteils aus. Glück hatte die DJK, als Altenbeken einen Kopfball an den Pfosten setzte. Dem gegenüber stehen allein 3 Chancen im ersten Durchgang, in denen sich Christian Jennebach jeweils von links außen durchsetzte, den Gegner kreuzte und alleine in den 16er lief. Leider waren die Abschlüsse nicht von Erfolg gekrönt.

 

In der zweiten Hälfte wurde die Partie zunehmend hitzig mit vielen kleinen Fouls, was der Schiedsrichter auf beiden Seiten mit diversen gelben Karten quittierte. Kurz vor Ende, in der 90. Minute sah ein Spieler der Gäste nach einem Foulspiel an Christian eine verdiente, aber mehr als unnötige rote Karte. In der 3-Minütigen Nachspielzeit gelang es der DJK jedoch nicht mehr diesen Vorteil auszunutzen und so trennte man sich nach einem intensiven Spiel torlos 0-0.

 

In der Tabelle stehen unsere Jungs damit mit einer Bilanz von 1-2-1 nach 4 Spielen auf dem 11. Platz. Der kommende Gegner, SC Ostenland ist somit mit nur einem Punkt mehr auf dem Konto in direkter Reichweite.

 

Hier habt ihr ein Paar Eindrücke vom Spiel: (Alle Fotos gibt es hier)

 

 

Unsere Erste musste heute, am 3.Spieltag, beim Tabellenführer, SF DJK Mastbruch antreten. Die Mastbrucher, die nach den ersten zwei Spielen 6 Zähler sowie 9:1 Tore hatten gingen als klarer Favorit in die Partie.

 

Entsprechend war es ein schweres Spiel, in dem unsere sehr starke Abwehr jedoch kaum etwas zuließ und Mastbruch so auch fast zu keinen Torchancen kam. Leider sah es in unserer Offensive ähnlich aus, sodass es ein zerfahrenes Spiel mit wenigen Strafraumszenen aus dem Spiel heraus war. Ziemlich unerwartet traf der Gastgeber jedoch bereits in der 12. Minute durch einen sehenswerten Lupfer von der Ecke des 16ers in die Maschen der DJK und markierte damit die 1-0 Führung. Im weiteren verlauf der Halbzeit gab es auf beiden Seiten mehrere Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, wobei die Abwehrreihen gut standen.

 

Die zweite Halbzeit sah ähnlich aus, wobei die DJK deutlich mehr Anteil am Spiel hatte als im ersten Durchgang. Als dann 15 Minuten vor Schluss die Vierer-Kette aufgelöst wurde und eine weitere Offensivkraft eingewechselt wurde nahm das Spiel erst richtig fahrt auf und DJK wurde immer drückender. Kurz vor Schluss, in der 86. Minute, war es dann Agassi, der nach einer langen Flanke mit dem Kopf gegen die Laufrichtung des Keepers einnicken konnte. Doch die Freude über diesen Treffer währte leider nicht allzu lange. Denn kurz darauf, in der 90. Minute, gelang es den Gastgeber durch einen flachen Weitschuss den alten Abstand wiederherzustellen und DJK um die Belohnung einer starken zweiten Halbzeit zu bringen.

 

Zwar war der Sieg der Mastbrucher nicht unverdient, jedoch hätte sich auch niemand über eine Punkteteilung beschweren können. Jetzt heißt es Kopf hoch und nach vorne blicken. Denn kommendes Wochenende steht ein Spiel gegen den starken Mit-Aufsteiger vom TuS Altenbeken an, der nach 2 Siegen und einer Niederlage auf dem 6. Tabellenplatz stehen.

 

Sen1 Kreisliga A 3.Spieltag DJK Paderborn - DJK Mastbruch

 

Hier habt ihr ein Paar Eindrücke vom Spiel: (Alle Fotos gibt es hier)

 

 

Unsere Zweite konnte heute das erste Erfolgserlebnis der noch jungen Saison feiern. Nach 90 guten Minuten gegen eine Ersatzgeschwächte Dritte von Marienloh konnten die Jungs vom Goldgrund 4 Tore auf dem Konto verbuchen. Dem gegenüber standen 0 Gegentore, da der Keeper Mathias Miskowiec seinen Kasten bravurös sauber hielt. Drei der vier Tore erzielte dabei Yanaras Kikaev, der nach einer längeren Pause wieder in’s Team gefunden hat. Das vierte Tor machte der wiedergenesene Kapitän Shermin Bariki auf eine Beeindruckende Art und Weise nach dem Motto „Kann man so machen“. Er knallte einen Freistoß aus 20 Metern an das Lattenkreuz, wobei der Ball im hohen Bogen wieder zurücksprang. Nach einer schönen Brust Annahme wurde der Ball wieder auf das Tor geschossen, wobei der Keeper keine Chance hatte diesen zu halten.

 

Auch unsere zweite Spielt am kommenden Sonntag gegen den TuS Altenbeken. Die Reserve der Altenbekener kommt jedoch mit einer negativen Bilanz von 2 Niederlagen aus 2 Spielen zum Goldgrund. Natürlich sollte es jetzt keinen Höhenflug geben und der Gegner sollte ernst genommen werden.

Vergangenen Mittwochabend wurde bei uns am Goldgrund eine wirklich spannende Partie ausgetragen. In der 1. Pokalrunde der B-Junioren standen sich die DJK und der VFL Lichtenau gegenüber. Es ging hin- und her, jedoch konnte keines der beiden Teams in der regulären Spielzeit ein Tor erzielen. In der zweiten Hälfte der Nachspielzeit war es dann Patrick Leppich, der nach einer Vorlage von Marceau Speczyk zum verdienten 1-0 für die DJK treffen konnte. Diese Führung brachten die Jungs dann auch über die Zeit und konnten direkt im Anschluss ihren Erfolg bei einer leckeren Pizza feiern. Glückwunsch, Jungs!

 

B-Jugend DJK Pokal gegen Lichtenau

Am 2. Spieltag der Saison konnte sich unsere Erste in einem sehenswerten Spiel mit 5-4 gegen den starken Kontrahenten vom TuS Sennelager durchsetzen. Nachdem bereits in der 6. Minute durch einen individuellen Fehler das erste Gegentor fiel sah es nicht gut aus. Statt die Köpfe hängen zu lassen, zeigte die DJK Kampfgeist und spielte erst richtig auf. Dabei machten die Jungs in gerade mal 5 Minuten gleich 3 Tore (9., 10. Und 13. Min). Knapp 15 Minuten später erhöhte Agassi auf 4-1 und machte umso mehr Hoffnung auf den ersten Sieg dieser jungen Saison. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang es dem Gast wieder Fuß zu fassen und den 4-2 Anschlusstreffer zu erzielen.

 

Im Zweiten Durchgang machte die DJK dort weiter, wo sie vor dem Pausenpfiff aufhörten und so gelang es in Minute 70. Alexander Schlei mit seinem Tor auf 5-2 zu erhöhen. Lange hielt dies nicht, denn nur 2 Minuten später stellte der Gast den Abstand von 2 Toren wieder her. Die hektische Schlussphase war hart umkämpft und wurde auch von 6 gelben Karten – je 3 pro Team – sowie einer glatt Roten 2 Min vor Schluss für den Gast begleitet. Mit 10 Mann gelang es Sennelager noch in der 4. Minute der Nachspielzeit auf 5-4 zu verkürzen, doch für den Ausgleich reichte es nicht mehr.

 

Der ersehnte Schlusspfiff brachte die ersten 3 Punkte der Saison, die durch eine klasse Leistung unserer Jungs verdient waren.

 

Sen1 Pokal 2 Runde DJK - Tus Mantinghausen

Anmerkung: das 5-2 erzielte Alex Schlei, nicht wie vom SR eingetragen Alex Schäfer!

 

Hier habt ihr ein Paar Eindrücke vom Spiel: (Alle Fotos gibt es hier)

 

Unsere Zweite hatte hingegen nicht so viel Glück in ihrer Partie. Der stark aufspielende Gast aus Neuenbeken ließ unserer Zweiten kaum eine Chance und machte bereits früh klar, dass es ein schweres Spiel für die DJK wird. So stand es bereits zur Halbzeit 6-1 für die Neuenbekener, das Tor für die DJK machte Artur Falkenberg, der nach einem abgewehrten Freistoß am schnellsten schaltete und den Ball sicher verwandelte. Im zweiten Durchgang knöpften die Gäste da an, wo sie aufgehört hatten, konnten aber lediglich zwei Tore erzielen. Dem stand ein Tor der DJK gegenüber, das Ivan Skucaev nach einer kurz getretenen Ecke direkt ins lange Eck des Tores erzielen konnte.

Joomla templates by a4joomla