7.jpg

Mit einer grandiosen Leistung konnte das Team von Jonas Vollbrecht und Christopher Spyrka am heutigen Sonntag bei strahlenden Sonnenschein 3 Punkte vom Hessenberg mit zum Goldgrund nehmen. Nach einem holprigen Start und einer mäßigen ersten Halbzeit ging man mit einem 0-1 in die Kabine. Auch wenn Borchen im ersten Durchgang spielerisch überlegen war konnten sich die Hausherren keine zwingenden Torchancen erarbeiten.

Nach der Pause drehte die DJK das Blatt und bot eine sehr gute Leistung, die mit dem ersten Durchgang kaum zu vergleichen war. Hoch verdient gelang Martin Herzog mit einem Schlenzer vom 16er in’s lange Eck in der 64 Spielminute der Ausgleich zum 1-1. Doch statt sich auszuruhen legte die DJK nochmal eine Schippe drauf. Nach einem langen Ball zur Eckfahne setzte sich Agassi Ratnasingam 6 Minuten nach dem Ausgleich gegen seinen Gegenspieler durch und konnte den Ball auf den frei stehenden Darren Rawlings flanken, der gekonnt per Kopf zum 2-1 einnickte. Wiederrum 6 Spielminuten später gelang es Martin Herzog gleich 3 Spieler stehen zu lassen und den Ball quer durch den 16er auf den zuvor eingewechselten Michael Breit zu legen. Dieser grätschte einen Lupfer (man munkelt das war pure Absicht) über den Borchener Schlussmann in’s lange Eck zum 3-1.

Diese Führung ließen sich die Jungs nicht mehr nehmen. Zwar kassierte man in der 90. Noch den 2-3 Anschlusstreffer, dies war jedoch zeitgleich der Schlusspfiff.

Bilder zum Spiel: (Alle Fotos gibt es hier)

Nach diesem sehr wichtigen Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt hat die DJK nun 9 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Bei nur noch 3 verbleibenden Spielen kann die FSV Bad Wünnenberg/Leiberg nur noch gleichziehen. Da in dem Fall der direkte Vergleich zählen würde hat die DJK die Nase vorne!

Joomla templates by a4joomla