16.jpg
Coach Spyrka lässt die Jungs in der Vorbereitung richtig schwitzen und hofft durch die intensive Vorbereitung die Fitness im Team auf ein gutes Level zu bringen. Diese Fitness soll der Grundstein für eine erfolgreiche Saison sein. Der neue Kapitän der DJK heißt Darren Rawlins. Er beerbt das Urgestein Kamil Zygmunt, der zum Ende der letzten Saison seine Kreisligalaufbahn beendet hat und in Zukunft für die Ü32 der DJK Paderborn spielen möchte.

Dabei sollen die Neuzugänge Shermin Bariki, Christoph Kuhlmann, Benedikt Nacar, Murat Süzer und Marvin Erdogan die große Anzahl an Abgängen (inkl. pausierender Spieler) Lars Hilsmann, Agassi Ratnasingam, Martin Herzog, Simon Ischuh, Mohammed Jaber, Murames Jaber, Ivan Skucaev und Kapitän Kamil Zygmunt kompensieren.

Neuzugang1   Neuzugang1   Neuzugang1

Bislang wurden drei Testspiele absolviert, von denen man nur eins gewinnen konnte. Gegen FSV Wünnenberg/Leiberg II musste man sich mit 1-3 zu Hause geschlagen geben und auch die Woche darauf zogen die Jungs Auswärts bei Africa United mit 2-5 den Kürzeren.

Lediglich gegen GW Paderborn III konnte man gewinnen, aber dafür umso beeindruckender mit 8-2.
Dabei haben besonders haben die Neuzugänge überzeugt. Bariki gelangen zwei Torvorlagen und auch Benedikt Nacar konnte sich mit einer Vorbereitung in’s Spiel einbringen. Doch einer stach besonders heraus: Neuzugang Marvin Erdogan traf gleich vier Mal ins Tor von GW Paderborn.

Laut Spyrka haben die Ergebnisse aber wenig Aussagekraft, da noch viele Spieler im Urlaub sind und man am Vortag der jeweiligen Testspiele eine intensive Einheit im Bewegungsbad vorgenommen hatte.
Das Pokalspiel am Goldgrund gegen SV BW Sande sollte ein erster Fingerzeig sein wo man steht, doch schon nach 10 Minuten traf der Sander Neuzugang Harder Eugen zum 0-1 und gab die Marschrichtung vor. Die neue Formation von Spyrka, die defensiv mehr Stabilität bringen soll schien gegen den A Ligisten noch nicht reibungslos zu funktionieren, den in der 20. Minute hieß es erneut den Ball aus dem eigenen Tornetz zu holen – wieder war es Harder, der auf 0-2 erhöhte. In der 46. Minute traf Bröckling zum 0-3, bevor Harder in der 49 Minute zum Matchwinner avancierte und zum dritten Mal traf. Der Klassenunterschied war zu sehen und der SV BW Sande kam verdient eine Runde weiter.

Die Mannschaft um Spyrka lässt sich von der Niederlage, aber nicht die gute Grundstimmung im Team versauen und versucht sich auf die nächsten Aufgaben zu konzentrieren. Diese wartet schon am Dienstag, wo die Mannschaft im Training intensiv weiter an ihrer Form arbeiten wird und muss.

Wir sind gespannt auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison 2018/19. Viel Erfolg, Jungs!
Joomla templates by a4joomla